Der Dieselskandal, der Rückgang von Artenvielfalt, der Arbeitsplatzverlust durch Automatisierung, die steigenden Mietpreise, der petrochemische Industriekomplex und das Fußballspiel im Fernseher - das sind ganz konkrete Einzelfälle. Sie sind unterschiedlich und doch lassen sich tiefer liegende Strukturen herausarbeiten. Hierbei hilft uns der RAD AB, SCHRAUBE LOCKER - Werkzeugkasten.

Durch die Demontage von Automobilität, industrieller Landwirtschaft, Erdöl, Stadtentwicklung und Fußball, zeigen wir, wie die einzelnen Werkzeuge funktionieren. Zugleich erschließen wir so erst wenige Themen. Wir empfehlen unbedingt, sich weitere Bereiche selbst zu erschließen und das eigene Privat- und Berufsleben umfassend zu demontieren.
Viel Energie, billig, gut speicherbar und dicht gepackt. Erdöl ist ein Paket, dem wir nicht widerstehen können. Diese perfekte Droge hat uns innerhalb von drei Generationen den technischen Fortschritt von Jahrhunderten beschert und den Planeten zum Untertan gemacht. Ein guter Trip soweit? - Eine werkzeuggestützte Bestandsaufnahme.
Atmen, Trinken und Essen finden sich in der Basis unserer Bedürfnispyramide. So komplex und feingegliedert unsere Gesellschaft auch sein mag, an den Grundprinzipien des Stoffwechsels kommt niemand vorbei. Und so lässt sich die Geschichte der Menschheit auch als Geschichte menschlicher Nahrungsbeschaffung erzählen, vom Jagen und Sammeln zum Hüten und Weiterziehen und schließlich zur Landwirtschaft wie wir sie bis heute als Idealtypus im Bilderbuch finden. Gesellschaftlicher und technischer Fortschritt kann vielleicht auch daran gemessen werden, wie groß der Anteil der Personen ist, die primär mit der Nahrungsproduktion beschäftigt ist. Die industrialisierte Landwirtschaft produziert aus diesem Blickwinkel unglaublich effizient. Die Werkzeuge zeigen uns, welche anderen Blickwinkel auf unsere aktuelle Form der Nahrungsbeschaffung möglich sind.
Sich jederzeit ohne Absprache und Fahrplan bewegen zu können, wohin man will, ist eine hervorragende Art von Freiheit. Dabei frei von Belästigungen der Mitwelt zu sein, Temperatur und Musik selbst wählen zu können und auf Pedaldruck nicht zwei, vier oder zehn sondern hunderte Pferdestärken zu dirigieren ist eine unmittelbare Macht, die gerade noch den allerwenigsten Herrschenden vorbehalten war. Diese Versprechen von Freiheit und Selbstverwirklichung macht das System Auto und hat uns damit fest im Griff: Vom Lebensentwurf als Pendler_in mit Haus im Grünen bis zum Bruttosozialprodukt hängt scheinbar alles an vier Rädern. Wir öffnen die Motorhaube und erweitern das Bordwerkzeug!
Das Ende der Arbeit wurde schon vielfach prophezeit und gerade wird es unter dem Schlagwort künstliche Intelligenz erneut besungen. Ein guter Moment für einen kleinen Rückblick auf die letzten hundert Jahre der Umstrukturierung und Umverteilung von Arbeit: “Wer fertigt was, mit welchen Mitteln, zu welchem Zweck, in welchem Tempo und auf Basis welcher Technik? Wie ist es heute und wie sollte es sein?” - dies ist eine Grundfrage des Blue Engineering Seminars und vielleicht können die Werkzeuge uns bei ihrer Bearbeitung helfen.
Städte bieten uns Schutz: einst Schutz vor einer gefährlichen Natur und marodierenden Banden, die sich im abgelegenen Weiler nahmen, was sie wollten, auf dem Weg von Krieg zu Krieg. Heute bietet die Stadt uns Schutz in der Anonymität, wenn wir der sozialen Kontrolle überschaubarer Gemeinschaften entkommen wollen, und sie hilft uns, unsere Bedürfnisse sofort befriedigen zu können - es ist alles reichlich da und der Spätkauf hat immer auf. Städte sind gebaute scheiternde Utopien; wir können viel lernen, wenn wir sie durch die Augen unserer Werkzeuge betrachten.
Perfekt organisiert, in einer beeindruckenden Choreografie von Verkehrsmitteln, Sicherheitskräften, Würstchengrills, Zapfanlagen und ein paar durchtrainierten Menschen in Trikots findet Fußball an fast jedem Wochentag statt. Sport, Kultur, Identitätsstiftung, Wirtschaftszweig und Staatsakt vermischen sich zu einer emotionsgeladenen Melange. Vielleicht gewähren uns die Werkzeuge ein paar interessante Einblicke.